Start, Seminar, Ambulanzhandbuch

Checkliste Ambulanzstart § 4

Checkliste Ambulanzstart

Bescheinigung systemrelevanter Bereich 

Patient:innen

Seminarteilnehmer:innen

Mitarbeiter:innen/Therapeut:innen

 

Bedingungen für den Start mit der praktischen Ausbildung

Sie können mit der praktischen Ausbildung beginnen, wenn Sie folgende Bedingungen erfüllen:

  • Absolvierung von 2100 Stunden oder 18 Monate als Ausbildungsteilnehmer*in bei uns eingeschrieben
  •  Bestehen der 1. Zwischenprüfung
  • Teilnahme am Seminar "Antragstellung, Abrechnung und AmbOS"
  • KJP-Ausbildungsteilnehmer*innen müssen zudem ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen, dass bei Vorlage nicht älter als 3 Monate ist und zum Zeitpunkt des Ambulanzstarts (also zur 1. Therapiesitzung) vorgelegt werden muss.
  • Weiter ist die unterschriebene Kenntnisnahme der Datenschutzbestimmungen und die Verschwiegenheitserklärung obligatorisch. Dies wird im Seminar abgewickelt.



Seminar Antragstellung & Abrechnung

Bitte lesen Sie zur Vorbereitung auf das Seminar das Ambulanzhandbuch sowie die Psychotherapie-Richtlinie und die Muster-Berufsordnung (Beides im Anhang des Ambulanzhandbuchs).

Das Seminar findet immer in der Anna-Zammer-Straße 27, 30171 Hannover statt. Freitag von 16:00 bis 20:00 Uhr und Samstag von 09:30 bis 18:30 Uhr.

Bitte melden Sie sich 3 Wochen vor Seminartermin an!

Hier die nächsten Termine: 

  • 04.03. bis 05.03.2022
  • 01.07. bis 02.07.2022
  • 30.09. bis 01.10.2022

 

Handout zum Seminar

Handout

Ganze Folien

 

Ethische Rahmenrichtlinien der dgvt

Ethische Rahmenrichtlinien

 

Verhalten bei Suizidalität

Verhalten bei Suizidalität

 

Beispiel Abrechnungsplan

Wir haben einen prototypische Abrechnungsplan für den Ambulanzstart in den ersten 12 Wochen erstellt. Dieser Plan soll Ihnen eine Orientierungshilfe bieten, mit welchen Beträgen Sie als interner Teilnehmer in den ersten 12 Wochen rechnen können.

Folgende Annahmen haben wir gemacht:

  • PP Teilnehmer (funktioniert für KJP aber genauso, nur mit dem Unterschied, dass KJP-ler 225 Minuten Testungen und 2 Probatorische Sitzungen mehr haben und häufiger mit Bezugspersonen zusammen kommen)
  • regelmäßige, wöchentliche Termine zwischen Ihnen und den Patienten
  • 15 Therapiesitzungen pro Woche, immer 2 neue Patienten pro Woche dazu
  • 1 Gruppensitzung eingeplant

 

Prototypischer Abrechnungsplan

 

Beispiel-Anträge

Welche Anträge sind für welche Therapieformen zusammenzustellen und wie sind die PTV-Formulare auszufüllen. Im Folgenden finden Sie in Anlehnung an das Antragsseminar ein paar Beispiele:

KZT 1 Beispielantrag 

KZT 2 Beispielantrag

LZT Beispielantrag

Umwandlung Beispielantrag


Gruppentherapie Beispiel-Anträge

Im Folgenden finden Sie einige Beispiele für die Gruppentherapie sowie für Kombination aus Einzel- und Gruppentherapie, zusätzlich auch mit einem Beispiel, wenn 2 Therapeuten einen Patienten behandeln wollen.

KZT 1 Beispielantrag bei Kombinationsbehandlung mit 2 Therapeuten

LZT Fortführung bei Kombinationsbehandlung Gruppe

LZT Gruppenbehandlung

 

Excel Tabelle für Anrechnung Gruppentherapien auf §4

Bitte nutzen Sie diese Tabelle für die Anrechnung Ihrer Gruppentherapiestunden auf die Praktische Ausbildung nach §4. So führen Sie die Tabelle:

  • Ein Datenblatt pro Gruppe
  • Tragen Sie die Chiffre der Gruppenteilnehmer ein 
  • Tragen Sie das Datum ein, an dem die Gruppensitzung stattfand
  • Tragen Sie eine 1 ein, wenn ein Teilnehmer auch wirklich anwesend war.
  • Tragen Sie eine 0 ein, wenn ein Teilnehmer nicht anwesend war

 

Dem Programm sind Formeln hinterlegt, sodass es Ihnen gleich ausrechnet, wie viele Gruppenstunden Ihnen angerechnet werden können.

 

Bedenken Sie bitte: Eine Gruppe muss mindestens aus 3 Teilnehmern bestehen. Wenn nur 2 Teilnehmer kommen, können Sie keine Gruppensitzung durchführen. Alternativ können Sie aber mit den beiden Patienten jeweils eine Einzelsitzung durchführen, sofern beide Patienten bei Ihnen eine Kombinationsbehandlung aus Einzel- und Gruppensitzung durchführen. 

Anrechnung Gruppentherapie für Praktische Tätigkeit



Beispiele Reha-Verordnungen, Einweisung und Krankenbeförderung

Verordnungen sind zunächst immer mit den Supervisoren zu klären!

Bei der Reha-Verordnung bedenken Sie bitte:

Sie können nur - in Absprache mit Ihrem Supervisor - eine psychosomatische Reha zu Lasten der Krankenkasse verordnen, nicht zu Lasten der Rentenversicherung. Daher ist dem Formular eine Anfrage-Blatt vorgelegt: oben rechts gegkennzeichnet mit Teil A. Das senden Sie an die Krankenkasse, um zu klären, welcher Kostenträger für Ihren Pat. in Frage kommen würde. Sie senden nur diesen Teil A weg, ohne die anderen Teile des Antrags. Die anderen Teile B bis D senden Sie erst ab, wenn Ihnen klar ist, dass die Krankenkasse der Kostenträger ist.

Beispiel Reha-Verordnung

Beispiel Einweisung

Beispiel Krankenbeförderung

 

Anmeldung Ambulanz intern oder extern

Bitte folgende Formulare ausfüllen und an derer@gfvt.de oder demiran@gfvt.de senden, wenn Sie mit den §4 Stunden in unseren Ambulanzen starten wollen.

Anmeldeformular Ambulanzen intern

Anmeldeformular Ambulanzen extern

Verschwiegenheitserklärung

 

Stundennachweis für die Nutzung externer Räume 

Alle externen Teilnehmer:innen füllen bitte bei der Nutzung von Räumen unserer Kooperationspraxen folgenden Studennachweis aus. Dieser ist quartalsweise mit der Rechnung der Kooperationspraxis durch die/der Praxisinhaber*In an uns weiterzuleiten. 

Hinweise zum Stundennachweis

Vorlage Stundennachweis Raummiete §4 


Ambulanzhandbuch und Elefanthandbuch

Ambulanzhandbuch inkl. Elefanthandbuch Stand 06/2022